Funktionsanalyse/CMD bei Schmerzen oder Verspannungen

Funktionsanalyse/CMD

Funktionsanalytische und funktionstherapeutische Maßnahmen haben den Zweck, Störungen der Funktion der Zähne, der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur (Craniomandibuläre Dysfunktion CMD) und deren Auswirkungen zu diagnostizieren und zu beheben.

Kiefergelenktherapie

Unser „Kausystem“ (Zähne, Kaumuskeln und Kiefergelenke) kann aus dem Gleichgewicht geraten und eine Reihe von Beschwerden in unterschiedlichsten Körperregionen hervorrufen.

Beispiele dafür
- Kiefergelenksschmerzen und -bewegungseinschränkungen
- Verspannungen der Kaumuskulatur
- unklare Gesichts- und Kopfschmerzen sowie Migräne
- Nacken-, Schulter und Rückenprobleme

Sie stellen solche Symptome bei sich fest?

Mit der Kiefergelenkdiagnostik gehen wir den Ursachen nach und können durch eine individuelle Behandlung oft für Abhilfe sorgen. Eine weitere Anwendung der Kiefergelenkdiagnostik ist die harmonische Zahnersatzabstimmung.

In einigen Fällen reichen bereits die manuelle Untersuchung Ihrer Kiefergelenke und die dazugehörende Prüfung auf Knack- oder Reibegeräusche aus.

Bei Bedarf kommt bei uns darüber hinaus ein Diagnosegerät zum Einsatz, mit dem wir Ihre Mund- und Kiefergelenkbewegungen präzise aufzeichnen.

Individuelle Behandlung – die Schienentherapie

Durch unsere Untersuchung erkennen wir Ursachen Ihrer Beschwerden und können Ihre individuelle Behandlung einleiten. Diese kann beispielsweise mit Entspannungs-, Positionierungs- oder Knirscherschienen erfolgen.

Das Ergebnis

  • Das Kausystem wird entlastet bzw. das Zusammenspiel der einzelnen Bestandteile harmonisiert.
  • In vielen Fällen werden die Beschwerden gelindert oder klingen vollständig ab.

Sie möchten mehr darüber erfahren? Gern! Rufen Sie uns einfach an.

Harmonische Zahnersatzabstimmung

Wir setzen die Kiefergelenkdiagnostik auch bei der Herstellung von neuem Zahnersatz ein. Damit wird dieser von Anfang an genau auf Ihren individuellen Biss abgestimmt.

Die Vorteile

  • Zahnersatz gliedert sich besonders harmonisch ein und ist meist länger haltbar.
  • Das Kaugefühl ist in aller Regel noch natürlicher.

Wichtig: Wird neuer Zahnersatz nicht auf Ihre Kausituation abgestimmt und ist zum Beispiel nur ein wenig zu „hoch“ oder entstehen falsche Zahnkontakte, können langfristig entsprechende CMD-Beschwerden die Folge sein.